Seite 1 von 1

an alle: wie spielt Ihr?

BeitragVerfasst: Fr Jul 07, 2017 14:51
von lurch
Hallo,

wer es verraten möchte:
mich würde interessieren, wie Ihr bei Worthatz vorgeht, was Ihr macht, wenn das erste Ergebnis nicht so zufriedenstellend ist und - die Profis: wie geht Ihr vor, damit Ihr (fast) keine "einsamen" Buchstaben habt?
Habt Ihr da Strategien oder ist es nur/hauptsächlich Geduld und Übung?

lurch

Re: an alle: wie spielt Ihr?

BeitragVerfasst: Fr Jul 07, 2017 15:34
von Mathomo
Hi,

ich mache mir Screenshots und beginne dann noch mal ganz von vorne. So habe ich mir das alte Ergebnis "gemerkt", kann dann aber noch einmal mit neuen Ideen anfangen.
Und dann: Viel viel Geduld :roll: . Meist wäre mehr Geduld nötig als ich habe :lol: .
Und die Cracks unter uns? Die haben schon ein paar Hundert Spiele Erfahrung und spielen auch noch das Wortspiel.

Es ist nur frustrierend, wenn ich eine halbe Stunde gebastelt habe, und dann hat mein Gegner doch eine perfektere Lösung gefunden :( . (Und wahrscheinlich schneller...)
Da gebe ich dann schon auch mal nach 5 Zügen auf.

Bin mal gespannt, wie die anderen so vorgehen :) ,
Ottmar

Re: an alle: wie spielt Ihr?

BeitragVerfasst: Fr Jul 07, 2017 16:00
von dialexna
Hi,
versuche immer erst die hochwertigen Buchstaben zweifach zu verwenden und arbeite mich dann durch den Rest, meist von schwer zu setzenden zu einfacheren Buchstaben. Dabei wenn es geht kurze Wörter und jeden Buchstaben doppelt. Die Mühe mit Neuanfang mache ich mir nur dann, wenn ich festsitze.

Re: an alle: wie spielt Ihr?

BeitragVerfasst: Fr Jul 07, 2017 17:44
von lurch
Hallo,

schön, dass es Antworten gibt!
Dann will ich auch mal:
ich fange ähnlich an wie dialexna, also mit den schwierigeren und/oder höherwertigeren Buchstaben.
Allerdings ist bei mir Worthatz irgendwie auch Glückssache. Ich kann mich nämlich schwer von meiner "Anfangsformation" lösen, also hängt mein Ergebnis oft davon ab, welche Wörter ich gleich am Anfang lege - oder ob ich bestimmte Buchstaben als Anfangs- oder Endbuchstaben "festlege". Wie man es schafft, regelmäßig nur 0-2 Buchstaben zu haben, die nur einfach zählen, ist mir schleierhaft. Mir gelingt das derzeit selten und es ist auch eher Zufall/ ein Glücksfall.

lurch

ich freue mich auf weitere Antworten!

Re: an alle: wie spielt Ihr?

BeitragVerfasst: Mo Jul 10, 2017 22:03
von Susana
Ich gehe ähnlich wie dialexna vor, zähle aber als erstes die Vokale. Von der Anzahl der Vokale hängt die angezielte Struktur ab.

Re: an alle: wie spielt Ihr?

BeitragVerfasst: Do Jul 13, 2017 21:08
von Gast
Hi.
Ich mach das prinzipiell auch wie dialexna, d.h. zuerst die teuren Buchstaben mehrfach verwenden. Und immer im Glaube, dass alle Buchstaben doppelt gewertet werden können. 8) Genaueres weiß ich aber nicht mehr, weil ich schon länger nicht gespielt habe und mir vorher auch noch keine Gedanken darüber gemacht habe :oops:
Ich spiele das Spiel auch nicht so gerne, weil es mühsam ist, wieder von vorne anzufangen und eben Geduld und Zeit; es geht nicht so schnell wie beim Wortspiel. Bin ja auch nicht mehr auf der Liste :oops:

Re: an alle: wie spielt Ihr?

BeitragVerfasst: So Jul 23, 2017 22:25
von hostelli
Erst mal die Lage checken: Habe ich ein Q? Vokale zählen. Gehn auch vokallose Wörter?

a. wenn keine Vokale, kein Problem, dem Gegenüber geht es genau so.
b. wenn ein Vokal nur, siehe a.
c. wenn 2 - 3 Vokale, nur Wörter mit einem, aber zweifach genutzten Vokal legen. Nach Möglichkeit auch Konsonanten doppelt nutzen.
d. wenn 4 - 6 Vokale, möglichst dreibuchstabige Wörter (2 Konsonanten auf einen Vokal. Übrigens: Liste der kurzen Wörter unbedingt auswendig lernen! Wer ABA, GEI, HON und UDS nicht kennt, wird es gegen wortgewandte Gegner schwer haben.)
e. wenn 7 - 9 Vokale, konsonantenlose Wörter erkennen (AUE, OIE) und möglichst dreibuchstabige Wörter mit zwei Vokalen auf einen Konsonanten herausfiltern.

Bei d. und e. dürfen am Ende keine "einsamen" Buchstaben übrig bleiben. Wenn nicht, um den Block gehen oder bügeln, dann wieder drauf schauen. Starke Gegner warten mit dem "Zug ausführen". Wie oft habe ich selbst erlebt, dass ich im Moment des Klicks noch feststellen musste, dass ich das "einsame" O gegen ein E hätte auswechseln können.

Am Ende zählen die Punkte und nicht die doppelte Verwertung hochpunktiger Buchstaben. Es kann sinnvoller sein, ein V oder gar ein Y nur einfach einzusetzen. Ausprobieren!

Der 15-Punkte-Bonus ist Pflicht! Wer kein U oder I hat, dafür aber ein Q, ist davon befreit.

Ausnahmen bestätigen natürlich nur die Regel.

Mein besonderer Blick gilt in erster Linie nicht den Buchstaben mit vielen Punkten, sondern den Problem-Buchstaben. Dazu zähle ich vor allem. C - K - L - P - V - W
Auf der nächsten Stufe kämen zB auch F und Z hinzu.

Die Liste der kurzen Wörter hier basiert auf den Anfangsbuchstaben. Ich habe im Worthatz-Forum eine pdf-Datei mit dreibuchstabigen Wörtern eingestellt, in der unterschieden wird, zB W als Anfangsbuchstabe, als mittlerer Buchstabe und als letzter Buchstabe. Das ist ebenfalls auswendig zu lernen! Man kann mit der Suchfunktion sich mit der hier angebotenen Liste behelfen, aber zum Lernen ist die pdf-Datei besser geeignet.