tempo bei turnieren

Forum für das Spiel Backgammon

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Gast » Mi Nov 20, 2013 22:16

Diego44 hat geschrieben:Ich nutze gerne die gesamte mir zur Verfügung stehende Bedenkzeit, um meine Züge zu optimieren (Das bezieht sich grundsätzlich auf jedes Spiel, denn bei noch so viel Glück gibt es doch auch immer einen Taktik-/Strategieanteil, sodass sich besagte Praktik lohnt).


Wobei ich mich jetzt frage, was es bei Spielen wie z.B. bei Schiffe versenken zu bedenken gibt. Allerdings bist du Diego44 mir noch nicht als "Turnierbremse" aufgefallen. Möglicherweise spielen wir auch einfach nur nicht die gleichen Spiele. :D

Allgemein ist ein Turnier für mich etwas, was doch eher in einem kurzen Zeitraum abgehandelt wird. Die Turniere hier haben für mich aufgrund der langen Laufzeit doch eher den Charakter einer Meisterschaft.

Ich habe es bisher so erlebt, dass bei allen Turnieren, welche ich gespielt habe immer ein oder zwei Spieler das ganze Turnier verzögern. Das haben ja auch bereits andere hier so beschrieben. Daher habe auch ich meine Zweifel, dass es nur so wenige Schnellspieler gibt und 95% mit der Situation so zufreiden sind.

Eine einfache Lösung der Problematik sehe ich eigentlich nicht. Und eigentlich habe ich auch nichts dagegen, mal mit einem "Langsamspieler" zu spielen.

Die Begrenzung der maximalen Bedenkzeit hilft doch nur ganz wenig weiter. Verkürzt man die Bedenkzeit z.B. von sechs auf drei Tage, verkürzt sich die maximale Spielzeit je Spiel doch nur um diese drei Tage.

Die Idee mit den "Turbo-Turnieren" finde ich nicht schlecht. Jedenfalls bei BG welche doch sehr regelmässig starten und man doch auch ein bissel planen kann und vorher oft weiss, ob man genügend Zeit für das Turnier aufbringen kann.
Zuletzt geändert von Gast am Do Nov 21, 2013 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon no1_kahuna » Do Nov 21, 2013 21:55

ja, es nervt - kaum etwas geht in einigen turnieren/meisterschaften voran, viele nervt es, aber es soll so bleiben
no1_kahuna
 
Beiträge: 19
Registriert: Di Jun 14, 2011 19:37

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Gast » Sa Nov 23, 2013 15:55

sorim hat geschrieben:Ich finde die Zeit bei den Turnieren so wie es ist gut.
Meistens benötige ich nicht die komplette Zeit, aber ab und an kommt etwas dazwischen und dann ist es beruhigend zu wissen ich verlieren nicht sofort auf Zeit.
Es stört mich auch nicht, wenn einmal ein Turnier etwas länger dauert, kann ja parallel dazu noch andere Spiele starten.

Bitte lasst die Zeit so wie es ist.


Dem kann ich mich jetzt wirklich nur anschließen! (soviel auch dazu: "Es finden alle doof")

Grundsätzlich kann hier doch jeder bei jedem Spiel die Konditionen mit seinem Spielpartner individuell vereinbaren. Bei Turnieren ist es eben so, dass man EINMAL die max Zeit von sechs Tagen zur Verfügung hat.
Nichtsdestotrotz kann man natürlich häufiger Spielen; fällt mein Mitspieler durch äußerst langsames Spiel auf, kann ich ihn auch einfach fragen, warum?!
Ich hoffe jedenfalls, dass man mich auch zunächst persönlich anspricht, wenn jdm mein Stil des Spielens nicht passt. Klar, es kommt auf die Art und das Spiel an...usw. Dennoch gebe ich zu Bedenken, wie immer äußern sich meist die Unzufriedenen!
Ich jedenfalls habe immer Spaß mit meinen Partner/Gegenspielern und versuche Missverständnisse anzusprechen, so wie auch sonst der Meinung bin, man kann sich über die Partie austauschen.

Also vielleicht etwas mehr Geduld und Verständnis in Zukunft und immer bedenken, its just a game!

Schönes Wochenende
Gast
 

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Gast » So Nov 24, 2013 22:03

gofan-66 hat geschrieben:Grundsätzlich kann hier doch jeder bei jedem Spiel die Konditionen mit seinem Spielpartner individuell vereinbaren.


Bei Turnieren eben nicht. Und die Gegner kann ich mir nur sehr begrenzt aussuchen.

gofan-66 hat geschrieben:Also vielleicht etwas mehr Geduld und Verständnis in Zukunft und immer bedenken, its just a game!


Genauso kann man von den Langsamspieler das gleiche Verständnis fordern. Sind in einem Turnier schon fast alle Spiele durchgespielt und ich habe noch nicht ein einziges meiner Spiele abgeschlossen, würde ich mir jedenfalls schon gedanken machen...
Das finde ich beinahe schon respektlos.

Ich finde die Idee mit den "Turbo-Turnieren" nach wie vor gut und verstehe nicht, warum man es nicht einfach mal testet.
Aber wahrscheinlich haben die Langsamspieler nur Angst, dass dann niemand mehr mit Ihnen in den "normalen" Turnieren spielen will. :D ;)
Gast
 

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Mathomo » Mi Nov 27, 2013 22:02

Seltsamerweise sind es immer dieselben die immer die gleichen Sprüche loslassen. Ich glaube nicht, dass es "viele" Spieler sind, die hier alles umkrempeln wollen, auch wenn das immer wieder so ins Blaue hinein behauptet wird.

Anscheinend führt jegliche Verbesserung, die wir hier einführen (Schnellspielergruppe, Anzeige von Schnellspielern bei den neu angebotenen Spielen, Änderungen bei der Herausnahme von Leuten bei Turnierbeginn, die im Urlaub sind) und die auch schon teilweise enorm Zeit gekostet haben, bei manchen Leuten nur zu immer mehr Anspruchsdenken.

"Turbo-Turniere" und die anderen immer wieder wiedergekäuten Vorschläge werden wir aufgrund des Zeitaufwands nicht umsetzen. Probeweise testen könnt ihr nur, was vorher programmiert wurde. Und das ist nicht einfach die Arbeit eines Wochenendes, sondern es sind Wochen von Arbeit, da wir das Ganze in unserer Freizeit machen. Und so viel Zeit investieren hier weder InI4 noch ich. (In Worten: Punkt)

Damit könnt ihr leben oder ihr könnt es sein lassen. Aber hört endlich auf zu meckern und genießt das, was wir euch hier (und zwar den meisten kostenlos) bieten oder geht und schweigt für immerdar. Wenn euch das Spielen hier keinen Spaß macht, dann verderbt nicht den anderen die Freude durch ständiges Gemosere - und damit meine ich speziell deine "Beiträge" no1_kahuna, nur damit hier keine Missverständnisse entstehen...
Spielen und spielen lassen :)
Benutzeravatar
Mathomo
Admin
Admin
 
Beiträge: 580
Registriert: So Apr 13, 2008 10:20
Wohnort: Nürnberg

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Gast » Do Nov 28, 2013 16:46

Hallo Mathomo!

Deine Antwort macht mich betrübt, da man daraus doch eine erhebliche irritation deinerseits herauslesen kann. Ich bin noch nicht lange dabei und mir ist entgangen, dass derartige Themen offenbar schon mehrfach diskutiert wurden. Als ich mich an dieser Diskussion beteiligt habe, hatte ich nicht die Absicht dich oder irgend jemanden zu verärgern.

Vorschläge werden i.d.R. nicht des Meckerns oder des Moserns wegens gemacht und schon gar nicht aus reiner Böswilligkeit. Vielmehr werden Sie gemacht, weil der Vorschlagende von der Sinnhaftigkeit überzeugt ist auch wenn der Vorschlag noch so absurd klingen mag. Ein User hat evtl. nicht das richtige Verständnis, falsche oder unvollständige Informationen oder einfach eine unterschiedliche Sicht der Dinge. Es gibt natürlich Vorschläge, welche aus unterschiedlichen Gründen einfach falsch rüber kommen oder Diskussionen aus dem Ruder (bis hin zu Streitereien) laufen, ohne dass einer der Beteiligten dies wirklich so gewollt hat.
Vorschläge sind immer wertvoll für ein Projekt. Werden Vorschläge umgesetzt, wird es neue Vorschläge geben. Dies potenziert sich förmlich.
Hier ist es an den Admin's oder Moderatoren klug damit umzugehen.


Mathomo, ich werde deinen Wunsch respektieren und für immer schweigen.
Gast
 

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Spielerin » Do Nov 28, 2013 17:17

hallo Olof
schau doch mal bei meinem Beitrag von 20.11. über den "Aktivitätsbalken". da hat Ini mir geantwortet, dass der schon seit 2011 ( :oops: ) besteht und eingeführt wurde, weil sich immer wieder manche ärgerten und es Querelen gab, über "langsame Spieler". Also genau dieses Thema
Da sieht man wie lange das Problem besteht und dass die Admins schon versucht haben, es zu lösen. Nur leider registriert oft keiner die Arbeit. Ich gebe zu, ich habe ja jetzt auch erst nach 2 Jahren gemerkt was es da gibt. Aber wahrscheinlich hat nie jemand gesagt:
"Danke Admins für die Zeit, die ihr probiert habt mit diesem Aktivitätsbalken. Er bringt vielleicht nicht den Erfolg, den ihr und wir erhofft habt, aber ihr habt euch Gedanken gemacht und etwas ausprobiert"
und es sagt auch nie jemand: "Du, ich habe da eine Idee, ich könnte dir auch helfen". Ja, die meisten haben keine Programierkenntnisse, aber der eine oder andere vieleicht doch. Ich weiß noch, wie oft ein Aufruf kam, dass jemand mal helfen sollte.

Und das fehlt mir in dieser ganzen Diskussion. Klar ist es kein "Meckern". Aber warum sagt auch nicht mal jemand "Danke" für das, was die beiden schon probiert haben, um es zu lösen. :-)
und von mir ist es auch ganz bestimmt kein Meckern, genauso wenig wie von dir Olof ( denn ich bin gar keine Meckerliese :-)

Christine
Spielerin
 
Beiträge: 140
Registriert: So Dez 14, 2008 15:56
Wohnort: Bad Kissingen

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Gast » Fr Nov 29, 2013 11:36

Ist ist ja schön dass Dinge umgesetzt werden, aber leider bringt es dann nichts wenn es die falschen Dinge sind.
Aber gerade deshalb wäre es doch sinnvoll auf so ein Forum zu Rate zu ziehen und zu diskutieren was sinnvoll wäre und was auch etwas bringt in Sachen Spielgeschwindigkeit.

Eine Sache die mir da gleich einfällt ist, dass man ab einem Zug strikt 24 Stunden Zeit hat den Gegenzug zu machen.
Das würde das Problem aus meiner Sicht fast komplett beheben, dann gäbe es kein Taktieren mehr wann ziehe ich damit ich möglichst viel Zeit habe und meinen Gegenspieler ärgere, indem ich bis Mitternacht warte um zu ziehen und so ein Zeug.
Und jetzt erzählt mir nicht wieder das wäre irre schwer umzuetzen: Einfach einen Counter einführen der Stunden zählt und für jeden Zug 24 Stunden addieren und ein Maximum setzen (6*24h = 144 Stunden). Und gelöst sind die meisten aller hier diskutierten Probleme!
Gast
 

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon InI4 » Fr Nov 29, 2013 15:09

@ft81 schon wieder super auf die Argumente eingegangen. Und dann noch den Kurs Motivieren für Tyrannen geübt: Bisherige Änderungen waren also die falschen. Das ist nett, das ändert die Motivation. Ich frage mich, ob ich demnächst nichts mehr ändere, oder lieber erst ft81 frage, ob es die richtige Änderung ist. Und on top ein netter Vorschlag, wie was zu programmieren ist. Besten Dank! Ich meine, du wirrst verstehen, dass wir jetzt nicht alles neu programmieren wollten. D.h. es ist im Moment so programmiert, wie es im Moment programmiert ist und eine vernünftige Änderung würde in einer handvoll Feierabenden umsetzbar sein und nachher auch noch performant laufen. Na, ja, aber wem sage ich das, ich meine, ich weiß ja nur, wie es ist und was man ändern müßte, du hingegen weißt ja die Lösung.

Ich aber sage, ist doch nicht so schwer, ein bisschen langsamer zu spielen und mal eine Pause im Spiel zu haben, einfach öfter mal zwischendurch einen leckeren Baldriantee trinken und alles wird gut. Das ist doch die Lösung.
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
Friedrich Schiller
Benutzeravatar
InI4
Admin
Admin
 
Beiträge: 898
Registriert: Di Apr 15, 2008 20:28

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Spielerin » Fr Nov 29, 2013 16:11

Oh nein.. wenn ich immer nur 24 Stunden Zeit hätte, müsste ich mich ja praktisch jeden Tag und auch am Wochenende vor den PC setzen.
Nein, nein.. Brettspielnetz ist für mich Freizeit und in der Freizeit gibt es ja noch sooo viel anderes zu tun, als jeden Tag vor den Computer. Das habe ich ja schon auf der Arbeit :D

Christine
Spielerin
 
Beiträge: 140
Registriert: So Dez 14, 2008 15:56
Wohnort: Bad Kissingen

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Gast » Sa Nov 30, 2013 12:41

Dass die bisherigen Änderungen falsch war wurde im Voraus diskutiert, das kam nicht von mir.

@Christine: Nein du hättest nicht immer nur 24h Zeit, wie geschrieben gäbe es ein Polster von 6 vollen Tagen (144 Stunden). Und wenn du mal nach 10 Stunden ziehst bekommst du 14 Stunden gutgeschrieben.

Und ich habe auch mal programmiert und weiß ungefähr was für einen Aufwand es darstellt so etwas umzusetzen!
Schätzungsweise 5-10 Zeilen Code:

Var A = integer = 144;
If Zug, then A = A + 24 - ZeitseitletztemZug
If A > 144 then A = 144
If A <= 0 then Spiel verloren

Und nein, das ganze hat nichts mit dem bisher programmierten zu tun, denn es ist ein komplett neues Kriterium, so dass man an der Gesamtstruktur der Seite nichts umstellen muss.
Gast
 

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon magic12 » Sa Nov 30, 2013 15:03

Ich stimme den Ausführungen von websoccer durchaus zu.

@ mausns
Bezüglich Deiner Antwort darauf vergreifst Du Dich massiv im Ton.


Das bestätigt, das Verbesserungsvorschläge als Kritik aufgefasst werden.

Und bestimmte Admins sind einfach nicht fähig dieses zu unterscheiden.
Damit wären wir wieder bei - nicht kritikfähig -. Traurig aber wahr.

magic12
magic12
Supervip
Supervip
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa Nov 13, 2010 0:52
Wohnort: Hamburg

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Diego44 » Sa Nov 30, 2013 15:51

Es geht einfach darum, dass hier manche Spieler, die "Kritik äußern", sich massiv im Ton vergriffen haben und es noch tun.
Durchaus verständlich, dass die admins nicht immer freundlich bleiben..
Und ob es nun Programmieraufwand ist oder nicht, bleibt immer noch eine subjektive Sache, wenn also die admins entscheiden, dass sie momentan dafür keine Zeit haben usw., dann bringt es wohl auch nichts alle paar Tage erneut nachzufragen.
Diego44
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa Dez 06, 2008 19:18

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Spielerin » Sa Nov 30, 2013 19:03

Die ursprüngliche Frage war ja von Joker (mit Holzschuhen mit Windmühlen und Tulpen oder so ähnlich)
Ich verstehe die Frage jetzt viel besser, denn Joker führt die Statistik an mit dem BG-Spiel mit den meisten Zügen: Sage und schreibe 1826 Züge (das ist Rekord). Und nun ratet mal, wer auf Platz 2 ist? ta ta ta.. Jawoll,. Frau Spielerin. Mit einem Go-Spiel: Im Januar angefangen und 237 Züge. Da müssen Go-Player-Hel und ich uns aber noch anstrengen, um Joker vom ersten Platz zu verdrängen :lol:

Christine
Spielerin
 
Beiträge: 140
Registriert: So Dez 14, 2008 15:56
Wohnort: Bad Kissingen

Re: tempo bei turnieren

Beitragvon Herbert » Mo Dez 02, 2013 6:06

Ich kann die ganze Diskussion um die Turniere hier nicht verstehen. Bei einem Turnier muss ich pro Tag mindestens einen Zug machen, 6 Tage habe ich in Reserve. D.h. jeder Turnierteilnehmer geht einmal am Tag (mit Ausnahmen) an sein Gerät und macht seine Turnierzüge. Mache ich meine Züge am Nachmittag und mein Gegner seine am Abend, dann dauert das pro Zug einen Tag. Heisst z.B. bei einem Würfelspiel 39 + 6 Tage, also 45 Tage. Richtig lang kann es natürlich werden, wenn mehrere Mitglieder der Gruppe Urlaub haben, am besten noch zeitversetzt.

Wie könnte ich dies beschleunigen?

  • Wir streichen die Reserve auf einen Tag.
    Das kann man tun. Dann sind wir bei 40 Tagen. Auf der anderen Seite ist das Spiel verloren, wenn ich mal einen Tag nicht ans Gerät komme. Finde ich nicht gut: ich möchte meine Spiele auf dem Brett entscheiden und nicht auf der Uhr.
  • Wir fordern mehr als einen Zug pro Tag.
    Prima: schon bei 2 Zügen am Tag wäre ich beim Würfelspiel auf 23 Tage runter. Das Problem: Ich mache gerne auch 10 Züge am Nachmittag und mein Gegner auch gerne 10 am abend: aber wir kriegen es nicht hin. Dazu müssten sich unsere Zeiten überschneiden. Dann machen wir hier Termine!
  • Wir fordern einen Zug am Morgen, einen Zug am Nachmittag und einen am Abend
    Super: das Würfelspiel ist in 15 Tagen durch! Und ich muss mich drei mal am Tag vor die Kiste setzen. Das tue ich häufig möchte dazu aber ehrlich gesagt nicht genötigt werden.
  • Wir streichen den Urlaub.
    Das würde womöglich am meisten bringen, denn gerade die Urlaube können die Spieldauer ins Unendliche treiben. Aber ehrlich gesagt: ich gönne jedem meiner Mitspieler seinen Urlaub und ich kann es gut verstehen, wenn er in diesem keine Züge machen will.

Ich bin hier jetzt ein paar Jahre dabei und kann aus Erfahrung sagen: noch ist jedes meiner Turniere zu Ende gegangen! Und da ich immer einige am laufen habe, geht auch fast jeden Tag eines zu Ende. Dabei habe ich keinen Stress und keine Hetze und meine Mitspieler hoffentlich auch nicht. Drängeln im Spiel bringt aus meiner Erfahrung das gleiche wie drängeln beim Autofahren: am Ende haben beide Seiten keinen Spass an der Sache. Brauche ich nicht!

Listiger Gruß aus dem Münsterland
Herbert
Zuletzt geändert von Herbert am Di Dez 03, 2013 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Herbert
Supervip
Supervip
 
Beiträge: 119
Registriert: Do Dez 04, 2008 8:15
Wohnort: Greven im Münsterland

VorherigeNächste

Zurück zu Backgammon



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron