Würfel und "Zufall"

Forum für das Spiel Backgammon

Würfel und "Zufall"

Beitragvon bg-flyer » Sa Feb 27, 2016 10:31

Ich spiele erste seit Kurzem auf dieser Plattform Backgammon. Bezüglich des Würflers sind mir deutliche Ungereimtheiten aufgefallen und das Spielprogramm sollte diesbezüglich dringend überprüft und revidiert werden!

Der Würfler bezieht irgenwie des Stand des Spieles mit ein. Er ist offensichtlich "wurfgeil" - mögliche Wurfchancen werden deutlich überproportional zur Wahrscheinlichkeit, den nötigen Wurf zu bekommen, erwürfelt.
Meistens ist der Geworfene ebenso statistisch unwahrscheinlich schnell im nächsten Zug wieder eingewürfelt.

Wenn ich diese Beobachtung als Kommentar meinem Gegenspieler kundtue, erhalte häufig Bestätigungen meiner Beobachtung.
Ich habe nichts dagegen zu gewinnen, kann aber auch gut verlieren - aber mit offensichtlich manipulierenden Wüfeln macht beides keinen Spaß.
Spielt man mal auf einer anderen Plattform (z.B. Gametwist) merkt man im Vergleich sehr schnell, dass ich hier nicht Vermutungen äußere, sondern wiederholbare Beobachtungen konstatiere. Aber auch bei Gametwist sind die Würfel manipuliert. Dort auf andere Weise und genauso unangenehm.

Jörg
bg-flyer
Vip
Vip
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo Nov 30, 2015 16:58

Re: Würfel und "Zufall"

Beitragvon bram » Sa Feb 27, 2016 12:16

in English:

Really??

I suggest you come over here and check out the code and take your own computer expert with you.
Do you even know how difficult it would be to program dice that take into account the current board?
I am a very lazy programmer :) The dice do not have any knowledge of the current board or the current players or ratings.
This is the actual code to throw the dice (PHP):
$extra1=mt_rand(1,6);
$extra2=mt_rand(1,6);

Dice 1 is in extra1 en Dice number 2 is in extra2 variable.

But: if you do not believe me: come by my house and check the live code on the server. Otherwise: be silent forever :)
Benutzeravatar
bram
Vip
Vip
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo Apr 14, 2008 13:30

Re: Würfel und "Zufall"

Beitragvon Mathomo » Sa Feb 27, 2016 21:40

Hallo bg-flyer,

es ist schön, dass du bereits nach so kurzer Anwesenheitszeit beurteilen kannst, dass die Würfelwahrscheinlichkeiten manipuliert werden :applause: .

Du hast sicherlich auch vor deinem Kommentar das Forum durchsucht, ob dieses Thema schon einmal hier abgehandelt wurde. Oh, hast du nicht? :think: Das beweist natürlich nicht gerade Scharfsinn...

Zum Beispiel kann ich dir diesen Thread Wahrscheinlichkeiten empfehlen. Wenn du den gelesen hast und dann immer noch Fragen offen sind, kannst du dich gerne hier äußern.

Ansonsten kann ich dir auch gerne die Mail unseres Chefs hier teilweise und sinngemäß übersetzen: Du darfst ihn - am besten mit einem Experten für Programmierung im Gepäck (falls du das nicht sein solltest) - zu Hause besuchen und den auf unserer Webseite laufenden Code ansehen. Ansonsten bittet er dich: "Schweige für immer". Und dem schließe ich mich an.

Ach ja: Und solltest du dich weiter äußern wollen, beantworte bitte diese Fragen zuerst: Was hast du für eine Ausbildung genossen? Hast du Mathematik in der Schule gehabt? Hast du studiert? Hast du dabei Statistikkurse belegt (und bestanden)?
Wenn nicht, dann empfehle ich Schweigen noch einmal verstärkt.

Und gleich für alle, die sich wieder über meinen Ton beschweren wollen: So wie der Mensch bg-flyer hier herein postet, so wird ihm geantwortet. Oder für die, die noch die passenden Sprichwörter kennen: "Wie du in den Wald herein rufst, so schallt es heraus." Oder auch: "Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil."

Ottmar / Mathomo
Admin auf BSN
Spielen und spielen lassen :)
Benutzeravatar
Mathomo
Admin
Admin
 
Beiträge: 616
Registriert: So Apr 13, 2008 10:20
Wohnort: Nürnberg

Re: Würfel und "Zufall"

Beitragvon hostelli » So Feb 28, 2016 20:39

Gib jetzt bloß nicht auf, Großer Flieger! :angel:

Lass dich nicht einschüchtern, Verschwörungsopfer brauchen keine Expertise oder Sachverstand. Es braucht einen Verdacht und eine Theorie! Also: warum sollten Würfel manipuliert werden? Sie können doch gar nichts dafür! Richtig, es geht um die würfelnden Spieler, den gemeinen Wald- und Wiesenwürfler. Und den soll das Gefühl beschleichen, dass es in seinem Leben nicht mit rechten Dingen zugeht. Folge: Misstrauen und Verunsicherung. Die Administration beteuert, damit nichts zu tun zu haben, alles sauber programmiert. Ich glaube, sie haben sogar recht. Der Kreis der Wissenden bzgl. der Mechanismen zur Verunsicherung unserer Gesellschaft ist sicher sehr sehr klein. Aber sie müssen über diabolische Werkzeuge verfügen, mit denen sie sich selbst harmlose Spielprogramme zu Nutze machen.

Achte bitte auch sonst auf Verägerungstatbestände. Ich glaube zB in meinem Supermarkt gibt es versteckte Kameras die anhand einer Kassenschlange das Erfassungsgerät sabotieren können. Und die Rolltreppe beim Karstadt bleibt meistens dann stehen, wenn besonders schwer beladne Käufer darauf zusteuern usw usf.

:loep: Bleibt wachsam! Denn zu befürchten ist, dass am Ende eine lethargische und frustrierte Masse mit sich alles machen lässt !!! :evil:
Benutzeravatar
hostelli
 
Beiträge: 162
Registriert: Di Aug 25, 2009 13:38


Zurück zu Backgammon



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron