Wortspielregeln ändern

Forum für das Spiel Wortspiel

Wortspielregeln ändern

Beitragvon Gruftypower » Sa Dez 17, 2011 17:30

Hallo liebe Wortspielfreunde,
was haltet Ihr von folgendem Vorschlag:
Änderung der Wortspiel-Regeln, um schwachsinnige Wörter auszumerzen:
1. Alle Worte müssen aus dem Hochdeutsch stammen, also Schriftsprache. Dialektausdrücke sind verboten.
2. Substantive und Adjektive und alle anderen Worte dürfen nur im Nominativ Singular oder Plural gesetzt werden, also in der Grundform.
3. Verben und Adverben dürfen nur in der Infinitivform geschrieben werden.
4. Worte aus anderen Sprachen, die ins Deutsche übernommen wurden, müssen auch in der Pluralform genau so geschrieben werden, wie in der Herkunftssprache. Beispiel: JEU ( französisch für SPIEL) heißt im Plural JEUX und nicht JEUS, u.s.w..
5. Es gelten auch sinnvolle zusammengesetzte Worte: z.B. Saatbeet, Reitpferd, Fischteich, u.s.w..
6. Die Maximalzahl der verwendeten Buchstaben ist beliebig.
Viel Spaß bei der Diskussion!
Gruftypower
Benutzeravatar
Gruftypower
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 14, 2011 0:10

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon hostelli » Sa Dez 17, 2011 23:44

Öha,

so kurz vor Weihnachten purzeln die Wünsche ja ziemlich ungebremst aus dir heraus :wink: Eine normale Weihnachtselfe wird das jedenfalls nicht erfüllen können, das liegt schlicht außerhalb ihres Etats, denn dafür brauchst Du eine neue Datenbank. Das kann also allenfalls der Chefweihnachtsmann bewerkstelligen und ich fürchte, seine diesjährigen Mittel sind schon weitgehend verbraucht. Oder hast Du noch etwas auf der hohen Kante?

Unabhängig davon (Träumen darf man ja) lautet meine Antwort auf Deine Frage: Nichts! Außer Nr. 6 führen alle anderen Kriterien zu weiteren Einschränkungen der Spielmöglichkeiten und damit wird das Spiel langweiliger. Und warum soll es das?

Außerdem ist noch mehr Streit oder Ärger vorprogrammiert. Was ist mit Umgangssprache? Was ist mit Fachjargons (Gaunersprache, Jägersprache)? Was ist mit Kraftausdrücken? Ich würde dann auch gleich informelle Kurzwörter (zB Zoo, Bus) gleich auch auf den Index setzen. Was sind sinnvolle Zusammensetzungen? (Autofahrer/in? Audifahrer(in)? A(sechs)ler(in)?)
http://www.youtube.com/watch?v=a1PokSxc ... re=related
Ist Österreichisch ein Dialekt? :lol:

Nein danke 8)
Benutzeravatar
hostelli
 
Beiträge: 162
Registriert: Di Aug 25, 2009 13:38

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon Gruftypower » So Dez 18, 2011 1:16

Man kann ja über alles reden. Kraftausdrücke, soweit sie schriftdeutsch sind, bleiben erlaubt. Aber dialektbedingte regionale Ausdrücke gehören nicht zur Schriftsprache. Ich halte es auch nicht für gut, die letzten Vokale bei Verben wegzulassen. Diesen Punkt habe ich bei meinen Wünschen noch vergessen.
Jedoch so, wie die Regeln jetzt sind, kommen immer wieder verblödende Begriffe vor, während ganz glasklare Worte nicht angenommen werden.
Das ist teilweise sogar unfair. Man könnte die neuen Regeln ja nach und nach einführen.
Nichts für ungut, Gruftypower
Benutzeravatar
Gruftypower
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 14, 2011 0:10

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon mausns » So Dez 18, 2011 12:54

ich kann Beweggründe für deine Wünsche durchaus nachvollziehen, allerdings möchte ich da noch anmerken das Punkt 1 Punkt 4 ja wohl ausschließt, welchen Sinn macht es denn Dialekte auszuschließen dafür aber fremde Sprachen wieder zuzulassen. Gerade das Wort Jeux, das man im allgemeinen sprachgebrauch sogut wie gar nicht nutzt ist da sogar ein klasse Beispiel für ;).

Für mich als begeisterten "Feld- Wald- und Wiesen-Scrabble-Spieler" ist es aber auch immer schade das keine Eigennamen zugelassen sind, aber so sind nun mal die Spielregeln.

Was man aber mal unterscheiden sollte, sind Spiele die man Just-for-Fun spielt, bei denen am Brett vor Ort ausdiskutiert wird, welche Begriffe als zulässig gelten und welche nicht (und genau dahin führt uns dein gutgemeinter Vorschlag) und denen wo man sich wettkampfmäßig messen möchte. Letzteres setzt eine klar definierte Wortliste voraus mit einem Grundwörterbuch das für alle akzeptabel ist.

Wir spielen hier mit einer Liste die auf Vereins- und Verbandsebene vorgegeben ist. Die Liste ist sogar mit den Herausgebern des Scrabble-Spieles abgestimmt.

Warum sollen wir von dieser Profiliste weg ?

Es mag jetzt vielleicht der Spielspass kommen und da könnte ich durchaus zustimmen, aber auf der anderen Seite bin ich hier nicht in meinem trauten Heim, wo wir die Regeln (und nciht nur für Scrabble ;) ) solange drehen und wenden bis wir den wahren Spielspass für uns gefunden habe. Wir sind hier auf einer Seite wo man Scrabble wettkampfmäßig spielen kann und dann muss ich mich den vorhandenen Regeln anpassen und nicht umgekehrt. Und es sind ja nciht irgendwelche Regeln, die die Betreiber nach Ihren eigenen Spielspass Level aufgestellt haben, sondern die Regeln mit denen in Deutschland auf Profillevel Turniere ausgetragen werden.

Das man natürlich als "Feld- Wald- und Wiesen-Scrabble-Spieler" zu denen auch ich mich zähle, den versierten "Profi-Spielern" hier haushoch unterlegen ist, habe auch ich schon mehr als einmal festgestellt, aber es liegt ja an mir, den Ergeiz zu entwickeln mich mehr mit der Wörterliste und den Regeln auseinander zusetzen um einen größeren Scrabblewortschatz zu erlangen und somit auch Konkurrenzfähiger zu werden, als durch Regeländerungen die guten Spieler auf mein schlechteres Niveau herunterzuziehen, um somit wieder für mehr Chancengleichheit zu sorgen. Das funktioniert aber auch nur bedingt, da die guten Spieler sich immer besser mit den Wortlisten auskennen werden und somit einfach im Vorteil sind gegen über dem "Feld- Wald- und Wiesen-Scrabble-Spieler" ;).

In diesem Sinne auch von mir ein ganz klares nein zu Änderungen an der Wortliste.

Viele Grüße
maus
Benutzeravatar
mausns
Vip
Vip
 
Beiträge: 384
Registriert: Sa Okt 18, 2008 14:08

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon hostelli » So Dez 18, 2011 16:13

Jetzt bin ich neugierig geworden! Gib bitte Beispiele für
1. dialektbedingte regionale Ausdrücke, die hier nicht zugelassen sein sollten
2. bisher zugelassene verblödende Begriffe
3. bisher nicht zugelassene glasklare Worte

weitere Fragen:
4. Meinst Du mit Adverben ADVERBIEN? Ist Dir bekannt, dass diese nie im Infinitiv stehen und auch überhaupt nicht flektiert werden?
5. Wie lautet deiner Meinung nach der Plural von a. Container b. Thriller c. Sauna (finnisch) d. Shampoo (Hindi) e. Döner?
6. Schließlich eine persönliche Frage: Woher kommt das Wort GRUFTY? Ist es so richtig geschrieben? Wie lautet der Plural? :wink:
Benutzeravatar
hostelli
 
Beiträge: 162
Registriert: Di Aug 25, 2009 13:38

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon Susanna » So Dez 18, 2011 21:12

Ich denke "grufties". Susanna.
Susanna
Vip
Vip
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi Nov 10, 2010 22:07

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon hostelli » So Dez 18, 2011 23:10

Hey, nicht vorsagen, auch wenn es falsch ist :vamp:
Benutzeravatar
hostelli
 
Beiträge: 162
Registriert: Di Aug 25, 2009 13:38

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon Gruftypower » Mo Dez 19, 2011 0:42

Hier Gruftypower, Hilfe ich werde fast gelyncht!
Zunächst Gruftypower: Reines Kunstwort, gibt es nicht (Hätte mich z.B.auch "prplquk" nennen können, hätte zum Wortspiel vielleicht besser gepaßt, ha,ha,ha... "Gruftypower ist nur eine Anspielung darauf, daß auch ältere Menschen ( Jugendjargon Grufti oder Grufty) noch Fähigkeiten haben (neudeutsch: power). Das englische Wort für Gruft ist übrigens "tumb". Soweit zu meinem Namen.
Was unmögliche Worte betrifft, schreibe ich die schon gar nicht mehr auf, kommen in jedem Spiel vor. Beispiel HABEREND, das war eines der letzten Worte , die mich geärgert haben. Habe ich in fast 60 Jahren noch nie gehört. Das ist mit Sicherheit keine Schriftsprache. Beispiel ST.
Das ist kein Wort, nicht mal eine Silbe. Es heißt aber "Wortspiel". Mir wurde erklärt, dies sei ein Geräusch, um jemand aufmerksam zu machen. Warum gilt dann aber nicht z.B. EHEM, Geräusch beim Husten, oder IIIHHH als Ausdruck des Ekels, u.s.w.
Viele Grüße Gruftypower, ehem, laßt mich bitte am Leben, ich meine es doch nur gut mit Euch.
Benutzeravatar
Gruftypower
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 14, 2011 0:10

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon Gruftypower » Mo Dez 19, 2011 0:51

Nochmals Gruftypower!
Mir fällt noch ein erlaubtes Wort ein, aus einem der letzten Spiele: FILIUSSE, ha,ha,ha. (soll Plural von FILIUS sein) Das ist genau so falsch wie Atlasse, Albums u.a.. Richtig wären FILII, ATLANTEN, ALBEN. Ich habe zwar noch keinen Duden (brauche ich sehr selten), aber FILIUSSE steht da sicher nicht drin.
Bis bald, Gruftypower
Benutzeravatar
Gruftypower
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 14, 2011 0:10

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon mausns » Mo Dez 19, 2011 6:22

Gruftypower hat geschrieben:Nochmals Gruftypower!
Mir fällt noch ein erlaubtes Wort ein, aus einem der letzten Spiele: FILIUSSE, ha,ha,ha. (soll Plural von FILIUS sein) Das ist genau so falsch wie Atlasse, Albums u.a.. Richtig wären FILII, ATLANTEN, ALBEN. Ich habe zwar noch keinen Duden (brauche ich sehr selten), aber FILIUSSE steht da sicher nicht drin.
Bis bald, Gruftypower


Was ich im Duden nicht finden kann ist der Begriff FILII.
Filiusse steht auf Seite 436 :wink:
vielleicht doch mal erst den Duden erwerben :roll:

habern ist im übrigen österr. für essen :wink: also auch ein Wort das im Duden vertreten ist (Seite 513)
St ist im übrigen kein Geräusch sondern ein Ruf, kleiner aber durchaus entscheidender Unterschied (Seite 1011)
IIIHHH ist dem Duden dann wohl doch etwas zuuu umgangssprachlich, Igitt ist aber durchaus vertreten (Seite 540)
Benutzeravatar
mausns
Vip
Vip
 
Beiträge: 384
Registriert: Sa Okt 18, 2008 14:08

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon hostelli » Mo Dez 19, 2011 11:11

Tja, Gruftili, Du gehst ja ziemlich relaxed mit Sprache und Wörtern um und da bringt es nicht viel, mit Dir zu diskutieren. Du gehst nur teilweise auf Repliken ein und plapperst weiter so vor dich her. Also verharre weiterhin glücklich in Deinem Altersstarrsinn.

Das englische Wort für Gruft ist übrigens TOMB. Würdest Du Latein können, könntest Du es leicht von tomba herleiten. TUMB hingegen findest Du im deutschen Duden, http://www.duden.de/, passt ja auch irgendwie :vamp: :wink:
Benutzeravatar
hostelli
 
Beiträge: 162
Registriert: Di Aug 25, 2009 13:38

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon Gruftypower » Mo Dez 19, 2011 13:00

Hey, Mäuse und Hotelle,
was sagt Ihr zu den glasklaren Worten: ANBAUEND, UMBAUEND, ENTEISE, SAATBEET
Die werden alle nicht genommen. Aber FELG gilt, ebenso EXEN. Sehr merkwürdig.
Vielleicht auch ein österreichischer Begriff? Deswegen sollen ja auch die regionalen Mundarten nicht gelten. Was meine Lateinkünste betrifft, ich habe großes Latinum. Damals gab es auch noch ein echtes Abitur, nicht auf Grundschulniveau. Im Lateinischen heißt es eben nicht FILIUSSE, sondern FILII. Das ist doch gerade die Verblödung. Der Duden wurde ja auch schon verblödet, damit auch Hauptschüler die Sprache schreiben können. (Rechtschreibreform).
Im übrigen sollte eine Diskussion nicht verteufelt werden. Die kann sehr nützlich sein.
Gruftypower
Benutzeravatar
Gruftypower
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 14, 2011 0:10

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon mausns » Mo Dez 19, 2011 15:45

Gruftypower hat geschrieben:Der Duden wurde ja auch schon verblödet, damit auch Hauptschüler die Sprache schreiben können. (Rechtschreibreform).
Gruftypower


Der Duden ist DAS deutsche Standardwerk und beinhaltet die aktuellen amtlichen Regeln zur Rechtschreibung, das sollte als Grundlage/Qualifikation für eine Wörterliste für ein Wortspiel doch durchaus ausreichend sein.

Wenn dir dieses zu verblödet ist, steht es dir frei, hier kein Wortspiel zu spielen, es wird schließlich keiner gezwungen sich hier zu verblöden :roll:

Gruftypower hat geschrieben:was sagt Ihr zu den glasklaren Worten: ANBAUEND, UMBAUEND, ENTEISE, SAATBEET
Die werden alle nicht genommen. Aber FELG gilt, ebenso EXEN. Sehr merkwürdig.
Vielleicht auch ein österreichischer Begriff? Deswegen sollen ja auch die regionalen Mundarten nicht gelten. Gruftypower


ich glaube du driftest hier selbst in die "verteufelten" Mundarten ab :lol:

- Anbauend und umbauend stehen nicht im Duden und sind somit laut Spielregel nicht zugelassen.
Anbau, der; -[e]s,-ten
anbauen; anbaufähig
Umbau ist analog dazu

ob es sich bei deinen Worten um irgendwelche Beugungen und Formen handelt hab ich ehrlich gesagt keine Lust mich durchzukämpfen, da du diese anscheinend ja auch nicht hast :wink: wird wohl die obige Erklärung genügen müssen.

Enteise gibt es ebenfalls nicht im Duden, es heißt wenn enteiste

bei Saatbeet handelt es sich um ein (und ich glaube es wurde bereits mehr als einmal erwähnt) ein Zusammengesetztes Wort, das laut Spielregel nicht zugelassen ist.

Und wieder sind wir bei dem Punkt Duden kaufen, nachschlagen, Spielregel lesen und verinnerlichen und dann monieren, wenn es noch Unstimmigkeiten gibt.

Da ich das Rentenalter leider noch nicht erreicht habe, ist mir meine Zeit ansonsten zu schade immer auf das selbe hinzuweisen, obwohl einfach einen Link auf den ersten Beitrag von Mathomo würde es wohl auch immer wieder tun 8)
Benutzeravatar
mausns
Vip
Vip
 
Beiträge: 384
Registriert: Sa Okt 18, 2008 14:08

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon Gruftypower » Mo Dez 19, 2011 16:53

Lieber Mausns,
was bist Du denn so aggressiv? Auch TEEEI ist ein zusammengesetztes Wort, doch das gilt. Nur das zu Deiner Information. Anscheinend habe ich genau ins Schwarze getroffen, sonst hättest Du es nicht für nötig gehalten, mich persönlich zu verunglimpfen. Ist doch klar, daß ich dann auch etwas kräftiger zupacke. Das hat mit Altersstarrsinn nichts zu tun. Mir ist das doch alles egal, ist nur ein Spiel. Ich spiele das Wortspiel trotzdem gern und werde auch weiterspielen. Aber wo es etwas zu verbessern gibt, kann man ja wohl noch seine Vorschläge äußern. Dazu ist das Forum doch da, oder etwa nicht?
Wie wäre es mit einer Versöhnungspartie?
Gruftypower
Benutzeravatar
Gruftypower
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 14, 2011 0:10

Re: Wortspielregeln ändern

Beitragvon Gruftypower » Mo Dez 19, 2011 18:01

Für Mausns:
Ich enteise die Windschutzscheibe. Nur zur Kenntnisnahme. Ich nehme außerdem das "persönliche Verunglimpfen" zurück. Das war der Hostelli mit "Altersstarrsinn".
Tschüß
Gruftypower
Benutzeravatar
Gruftypower
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 14, 2011 0:10

Nächste

Zurück zu Wortspiel



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast