keine Abapa-Regeln

Forum für das Spiel Oware: Regel- und Taktikdiskussionen

keine Abapa-Regeln

Beitragvon MrMancala » Mo Apr 13, 2009 20:32

Leider sind die Regeln hier nicht abapa:

http://games.groups.yahoo.com/group/man ... ssage/2267

Siehe auch:

http://mancala.wikia.com/wiki/Oware
(Mancala World)

http://www.oware.org/abapa.asp
(Oware Society, Weltdachverband)

Mr Mancala
MrMancala
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 13, 2009 20:23
Wohnort: Eifel

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon bram » Di Apr 14, 2009 12:24

We have these rules;
- If an endless cycle of moves occurs, all the remaining seeds are split evenly between the players. If the number is odd, the odd seed is given to the player who owned more seeds at the beginning of the cycle.
- If an opponent's pits are all empty, the current player must make a move that gives the opponent seeds. If no such move is possible, the current player captures all seeds in their own territory, ending the board game.

I made this game a couple of years ago and in my opinion these were then the abapa rules?
Benutzeravatar
bram
Vip
Vip
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo Apr 14, 2008 13:30

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon Mathomo » Di Apr 14, 2009 14:34

Hallo auch,

ich habe die Regeln, die unter dem zweiten Link standen, überprüft.

Es sind meines Erachtens genau die Regeln, die wir umgesetzt haben.

Mr Mancala: Kannst du bitte die Abweichungen nennen, die du gefunden hast? Das geht vielleicht schneller, als wenn wir das einzeln durchgehen. Du hast doch welche gefunden, oder?

So short,
Ottmar/Mathomo
Spielen und spielen lassen :)
Benutzeravatar
Mathomo
Admin
Admin
 
Beiträge: 577
Registriert: So Apr 13, 2008 10:20
Wohnort: Nürnberg

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon MrMancala » Mo Apr 20, 2009 8:51

These rules aren't abapa (in Twi: "the good stone") and I very much doubt that they exist outside of Brettspielnetz and her sister sites.

The abapa rules go as follows:

(1) Concerning an endless cycle:

"When both players decide that continuing will only lead to going round in circles in such a case each player keeps the seeds on their side."

http://www.oware.org/abapa.asp

"If the game ended because seeds continued to circle around the board and no player could capture them, they are divided between the players, when each one of them has seeds on his side. Each player gets the seeds, which are in his holes."

http://mancala.wikia.com/wiki/Oware

Specification in German:

Manchmal kommt es vor, dass 3 Steine übrig bleiben, die nicht gefangen werden können. Dann erhält ein Spieler zwei, der andere einen Stein. Es gibt keine neutralen Steine. Den "ungeraden" Stein bekommt nicht der Spieler, der bereits mehr gefangen hat, sondern der Spieler, auf dessen Seite er liegt, wenn auf beiden Brettseiten sich Steine befinden. - Beim Awari, einer Variante, die Informatiker zur Programmierung verwenden, wird dieser Stein übrigens halbiert, d.h. jeder Spieler erhält einen halben Punkt.


(2) Grand Slam:

"Beyond five houses one forfeits everything, as this would leave the opponent with no seeds to play with."

http://www.oware.org/abapa.asp

"However, if a move would capture all an opponent's seeds (known as Grand Slam), the capture is forfeited, and the seeds are instead left on the board, since this would prevent the opponent from continuing the game."

http://mancala.wikia.com/wiki/Oware

Specification in German:

Grand Slam und auch andere Züge, bei denen man "theoretisch" alle Steine auf der gegnerischen Seite fangen würde, sind durchaus erlaubt (auf Brettspielnetz grundsätzlich (?) verboten), nur fängt man in einem solchen Fall NICHTS.

BTW, you can also look up other expert sites such as manqala.org to find the rules I specified.

Mr Mancala
MrMancala
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 13, 2009 20:23
Wohnort: Eifel

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon InI4 » Mo Apr 20, 2009 20:45

Zwischenstand: Ich denke, die Regeln hier sind doch Abapa.
1. Ich habe eine Grand-Slam-Position erreicht und festgestellt, dass tatsächlich das Ernten in diesem Fall nicht stattfindet: Wenn man also einen Zug hat, in dem man alle Bohnen des Gegners Ernten würde, darf man den Zug zwar spielen, erntet aber nichts. Die Anleitung korrigiere ich an dieser Stelle.
2. Endlosschleifen treten wohl im wesentlichen mit 3 oder weniger Bohnen auf!? In diesem Fall ist die auf BSN implementierte Abbruchregel meines Erachtens nach äquivalent zu der normalerweise implementierten ..
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
Friedrich Schiller
Benutzeravatar
InI4
Admin
Admin
 
Beiträge: 898
Registriert: Di Apr 15, 2008 20:28

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon MrMancala » Mi Apr 22, 2009 6:17

InI4 hat geschrieben:Zwischenstand: Ich denke, die Regeln hier sind doch Abapa.
Wenn man also einen Zug hat, in dem man alle Bohnen des Gegners Ernten würde, darf man den Zug zwar spielen, erntet aber nichts. Die Anleitung korrigiere ich an dieser Stelle.

Gut, das ist abapa. Nur die Anleitung stimmt dann nicht.

InI4 hat geschrieben:2. Endlosschleifen treten wohl im wesentlichen mit 3 oder weniger Bohnen auf!?


2, 3, 4.

InI4 hat geschrieben:In diesem Fall ist die auf BSN implementierte Abbruchregel meines Erachtens nach äquivalent zu der normalerweise implementierten ..


Nach euren Spielregeln ist sie nicht Abapa. "Normalerweise", was soll das heißen? Ich habe sämtliche Seiten durchgesteckt, wo man online Oware spielen kann.

http://mancala.wikia.com/wiki/Online_Games

Diese Abbruchregel bei Endlosschleifen gibt es nur hier bzw. den Schwesterseiten. Auf den internationalen Turnieren (in Cannes, London, La-Tour-de-Peiltz, Prag, Pardubitz, Antigua, Westafrika) gibts sie auch nicht ... Den Unterschied hast du doch verstanden?
MrMancala
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 13, 2009 20:23
Wohnort: Eifel

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon InI4 » Mi Apr 22, 2009 13:40

Hallo,

langsam klärt sich der Rauch. 8)

Die Anleitung in Bezug auf Grand Slams habe ich schon nachgezogen.

Was die Teilung im Falle endloser Schleifen betrifft: Im Falle von 2 Bohnen sind die beiden Regeln (alle übrigen Bohnen teilen und gleichmäßig verteilen) offenbar äquivalent, da ja bei Abapa auch auf den Moment gewartet wird, bis beide Seiten Bohnen haben und damit ist der Split offenbar 1:1.

Interessant sind nur die Fälle mit Endlosschleifen und 3 und 4 Bohnen. Richtig?

Grüße,
InI4
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
Friedrich Schiller
Benutzeravatar
InI4
Admin
Admin
 
Beiträge: 898
Registriert: Di Apr 15, 2008 20:28

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon MrMancala » Mi Apr 22, 2009 18:52

ja, bei 3
MrMancala
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 13, 2009 20:23
Wohnort: Eifel

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon InI4 » Fr Apr 24, 2009 5:49

Warum nicht bei 4? Bei 4 sind gemäß Abapa Teilungen von 3:1,2:2 und 1:3 möglich? Nach BSN-Regel wird es immer ein 2:2 geben?! Hingegen bei 3 Bohnen, sind bei Abapa Teilungen 2:1 und 1:2 möglich, so auch nach dem Wortlaut der BSN-Regel, allerdings ist nicht klar, ob der "richtige" Spieler die 2 erhält? Ein weitere Abweichung zu Abapa könnte sein, die Frage, wann ein endloser Zyklus vorliegt. Was ist denn da das übliche Kriterium bei Software-Implementierungen??
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
Friedrich Schiller
Benutzeravatar
InI4
Admin
Admin
 
Beiträge: 898
Registriert: Di Apr 15, 2008 20:28

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon MrMancala » So Apr 26, 2009 9:38

InI4 hat geschrieben:Warum nicht bei 4?


ähm, du hast natürlich Recht:

1-1-1-0-0-0
0-0-0-0-0-1

ist so ein Beispiel oder?

Awari ist, so weit ich weiß, nur im Rahmen der AI-Forschung programmiert worden. Abapa gilt als "golden standard".
MrMancala
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 13, 2009 20:23
Wohnort: Eifel

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon MrMancala » So Apr 26, 2009 14:55

Aus der Spielregeln:

>> Wenn es Züge gibt, die den Gegner ohne Bohnen lassen, und es Züge gibt, die dem Gegner Bohnen lassen oder geben, so dass er ziehen kann, dann muss ein Zug der letzteren Art gemacht werden.
>>Sonderfall: Wenn ein Spieler einen Erntezug spielt, nach dem sein Gegner keine Bohnen mehr hätte, dann erntet er stattdessen keine Bohnen! (sog. Grand-Slam-Regel).

Das widerspricht sich: Entweder man muss (Teil 1) oder man muss nicht (Teil 2).
MrMancala
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 13, 2009 20:23
Wohnort: Eifel

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon Gast » Di Jan 19, 2010 12:22

Ich schätze, dass der Sonderfall (Teil 2) hier eine Ausnahme von der Regel (Teil 1) darstellt, deswegen ist das eine Präzisierung.

Da ich in meinem ersten echten (d.h. nicht auf Zeit entschiedenen) Spiel ganz fürchterlich eins auf die Nuss bekommen habe, überlege ich mir, wie ich meine Strategie verbessern kann.

Ganz besonders intensiv hab ich über Endlosschleifen nachgedacht, insbesondere die mit drei Bohnen. Um es kurz zu machen: Ich habe keine gefunden. Es konnte immer einer der beiden so ziehen, dass der andere am Ende keine Zugmöglichkeit mehr hatte und konnte die restlichen drei Bohnen einsacken.

Z.B. in diesem Fall:

(Nord 22 Gefangene)
0 0 0 0 0 1
0 2 0 0 0 0
(Süd: 23 Gefangene).

Süd am Zug.

In der ersten Phase bringt jeder seine Bohnen (wenn möglich) in Einzelschritten weiter, bis es so aussieht:
(Nord 22 Gefangene)
1 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 2
(Süd: 23 Gefangene).

Nun sind beide (zunächst Nord, weil am Zug) gezwungen, ihre Bohnen ins gegnerische Gebiet zu ziehen. Weiter ziehen beide jeweils in Einzelschritten, bis diese Situation eintritt (Süd am Zug):

(Nord 22 Gefangene)
0 1 1 0 0 0
0 0 0 0 0 1
(Süd: 23 Gefangene).

Süd zieht nun seinen letzten Stein ins Gebiet von Nord, und egal was Nord macht, er kann keine Bohne ins südliche Gbiet ziehen. Damit wäre das Spiel beendet und Nord kann die drei restlichen Bohnen einstreichen.

Hier sind zwar 28 Züge notwendig, bis das Spiel entschieden ist, aber letztendlich kann einer der beiden gewinnen.

Habe ich vielleicht etwas übersehen?
Gast
 

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon Gast » Do Jan 21, 2010 19:19

Hi..

I had doubts about that move - Grand Slam.

Many thanks to all of you, special to Mr. Mancala and Inl4.
Gast
 

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon MrMancala » Fr Jan 29, 2010 9:45

karaklis hat geschrieben:Ganz besonders intensiv hab ich über Endlosschleifen nachgedacht, insbesondere die mit drei Bohnen. Um es kurz zu machen: Ich habe keine gefunden. Es konnte immer einer der beiden so ziehen, dass der andere am Ende keine Zugmöglichkeit mehr hatte und konnte die restlichen drei Bohnen einsacken.

Habe ich vielleicht etwas übersehen?


Allerdings!

0-0-0-0-0-1
1-0-0-1-0-0

Nord am Zug führt zu einer Endlosschleife.
MrMancala
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 13, 2009 20:23
Wohnort: Eifel

Re: keine Abapa-Regeln

Beitragvon InI4 » Fr Jan 29, 2010 10:46

Das finde ich jetzt mal interessant weil konkret. Alleine für mich noch nicht konkret genug:
Zur obigen Stellung mit 3 Bohnen: Lautet die Aussage "das ist zwangsweise eine Endlosschleife" oder lautet sie "ein Spieler (wohl Süd) kann sie zu einer Endlosschleife machen"? Ich denke der Unterschied ist klar, denn ja nach Stand der Wertung kann diese Endlosschleife wichtig oder irrelevant sein ...
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
Friedrich Schiller
Benutzeravatar
InI4
Admin
Admin
 
Beiträge: 898
Registriert: Di Apr 15, 2008 20:28

Nächste

Zurück zu Oware



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron