menschliche Wartezeiten?

Forum für das Spiel Backgammon

menschliche Wartezeiten?

Beitragvon Gast » So Dez 04, 2016 11:39

Hallo Leute,

win 7 hat mich mit Backgammon angefixt, jetzt war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit mit Leuten auf einer Plattform zu spielen und bin hier gelandet.
Ich habe mich auch gleich registriert da mich das Design der Seite angesprochen hat (wirkt seriös und auf das wesentliche fokussiert), dann habe habe ich erst gemerkt, das hier die Mindestbedenkzeit für Spiele ein Tag (!?) ist.

Also ich liebe es, wenn eine Partie flüssig gespielt wird, Zug um Zug, und wenn nur in wirklich fragwürdigen Situationen eine Denkpause eingelegt wird. Spieler, die das ganze mehr zu einer meditativen Geduldsübung machen kosten mich mitunter den letzten Nerv, das macht mir keinen Spaß und hat keinen Sinn für mich.

Jetzt meine Frage, gibt es hier auch die Möglichkeit, Spiele in einem normalen Tempo zu spielen, also mit max. Bedenkzeiten zwischen 30"-60"?

Es wurde hier ja bereits mehrfach bedauert, daß so wenige BG-Player anwesend sind. Vielleicht liegt es ja daran!? Backgammon ist eben was anderes als Schach oder Go.

Cheers :bday:
Gast
 

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon dialexna » So Dez 04, 2016 12:01

Hi, du hast hier was falsch verstanden.
Wenn beide Spieler online sind, kann sie Partie sehr schnell ablaufen, da jeder sofort einen Zug machen kann, sobald der Andere gezogen hat.
Die Einstellung ein Tag ist die minimale maximale Bedenkzeit :drinking: zwischen dem letzten Zug deines Gegners und deinem Antwortzug.
dialexna
Vip
Vip
 
Beiträge: 57
Registriert: So Sep 19, 2010 8:33

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon Gast » So Dez 04, 2016 12:06

Ja, das war mir schon klar.
Nur gibt's - wie ich aus leidvoller Erfahrung weiß - dann auch so Spezialisten, die sich, wenn sie gerade am loosen sind, dafür rächen, indem sie dann eben anfangen, die Partie künstlich zu verlängern, um also mit Absicht den anderen zu ärgern, und das will ich mir nicht antun. :robot:
Gast
 

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon dialexna » So Dez 04, 2016 12:09

Was sollst, du spielst einfach die anderen 10-25 Partien weiter.
dialexna
Vip
Vip
 
Beiträge: 57
Registriert: So Sep 19, 2010 8:33

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon Gast » So Dez 04, 2016 12:23

Naja als VUP hat man ja nur max. 10 Partien ;)
Aber ich werd es mal antesten.
Gast
 

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon Lyria » So Dez 04, 2016 16:07

Werden durch Turnierspiele deutlich mehr als 10 Spiele.
Benutzeravatar
Lyria
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 10, 2015 17:58

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon Gast » So Dez 04, 2016 18:21

Als VIP kannst du mit Turnieren und Meisterschaften immer so 20-30 Spiele gleichzeitig haben.

Klar gibt es Spieler, die sich sehr viel Zeit lassen mit ihren Zügen. Aber es gibt auch Spieler, mit denen du ganz schnell spielen kannst.

Das aber ein Spieler eine Partie in die Länge zieht, weil er verliert, hab ich bisher noch nicht erlebt. Im Gegenteil gibt es viele Spieler, die freiwillig aufgeben, weil Sie sehen, dass die Partie entschieden ist.

Liebe Grüße und viel Spaß hier beim Spielen :)
Gast
 

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon Bappsack » So Nov 11, 2018 15:56

dialexna hat geschrieben:Hi, du hast hier was falsch verstanden.
Wenn beide Spieler online sind, kann sie Partie sehr schnell ablaufen, da jeder sofort einen Zug machen kann, sobald der Andere gezogen hat.
Die Einstellung ein Tag ist die minimale maximale Bedenkzeit :drinking: zwischen dem letzten Zug deines Gegners und deinem Antwortzug.


Was bringt es, wenn der andere Spieler ONLINE ist und nicht ziehen will aus taktischen Gründen? Ich spiele im Moment 7-8 Partien gegen einen Gegner, der vor kurzem die Rangliste übernommen hat und sich dann erst mal "Urlaub" gegönnt hat. Ok, soll recht sein aber nun ist er zurück und zieht nur in der Mindestzeit, weil er die meisten Partien verloren hat und dadurch die Ranglistespitze wieder verliert.

Ich komme dadurch nicht weiter, kann das Turnier nicht abhaken und neue Partien beginnen...finde das sowas von abartig und ungerecht...aber das ist eben die Natur von Brettspielnetz...lässt sich nicht ändern oder besser gesagt ist es nicht gewollt.
Bappsack
Supervip
Supervip
 
Beiträge: 2
Registriert: Do Dez 22, 2011 10:06

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon chic-a-boom » Do Jan 17, 2019 8:46

Bappsack hat geschrieben:
dialexna hat geschrieben:Hi, du hast hier was falsch verstanden.
Wenn beide Spieler online sind, kann sie Partie sehr schnell ablaufen, da jeder sofort einen Zug machen kann, sobald der Andere gezogen hat.
Die Einstellung ein Tag ist die minimale maximale Bedenkzeit :drinking: zwischen dem letzten Zug deines Gegners und deinem Antwortzug.


Was bringt es, wenn der andere Spieler ONLINE ist und nicht ziehen will aus taktischen Gründen? Ich spiele im Moment 7-8 Partien gegen einen Gegner, der vor kurzem die Rangliste übernommen hat und sich dann erst mal "Urlaub" gegönnt hat. Ok, soll recht sein aber nun ist er zurück und zieht nur in der Mindestzeit, weil er die meisten Partien verloren hat und dadurch die Ranglistespitze wieder verliert.

Ich komme dadurch nicht weiter, kann das Turnier nicht abhaken und neue Partien beginnen...finde das sowas von abartig und ungerecht...aber das ist eben die Natur von Brettspielnetz...lässt sich nicht ändern oder besser gesagt ist es nicht gewollt.


Hallo zusammen!
Ich habe gerade den gleichen Fall wie (Name gelöscht von Administration) und es nervt wirklich. Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats lässt mich (Name gelöscht von Administration) ewig warten und hat auch wieder Urlaub angemeldet. Nach kurzer Check seiner Warteliste sind es 77 die Spieler, die auf ihm warten müssen. Wieso einige Spieler diese Bestätigung brauchen kann ich mir nur denken. Aber kann man wirklich nichts machen?
Liebe Grüße, eure Chica
Benutzeravatar
chic-a-boom
 
Beiträge: 9
Registriert: So Jul 01, 2012 15:33

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon uwego » Sa Jan 19, 2019 15:57

Hallo Chica,

genau das gleiche Problem hatte ich vor ca. 3 Monaten mit besagtem Spieler auch gehabt. In der seiner liste waren ca. 60 Spiele die verloren gehen würden. Na gut, wenn ich bald wieder die Liste in z.B. Halali anführen sollte (da machen die Leute das übrigens genauso!), werde ich vielleicht ebenso handeln. Ce la vie
uwego
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Feb 01, 2011 23:17

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon chic-a-boom » Sa Jan 19, 2019 22:16

uwego hat geschrieben:Hallo Chica,

genau das gleiche Problem hatte ich vor ca. 3 Monaten mit besagtem Spieler auch gehabt. In der seiner liste waren ca. 60 Spiele die verloren gehen würden. Na gut, wenn ich bald wieder die Liste in z.B. Halali anführen sollte (da machen die Leute das übrigens genauso!), werde ich vielleicht ebenso handeln. Ce la vie


At Uwego: Wird das jetzt die Spielmoral werden? Habt ihr im Leben sonst nichts wo ihr euch profilieren könnt? Ich bekomme vor lauter Kopfschütteln noch einen Schleudertrauma :roll:
La Chica
Benutzeravatar
chic-a-boom
 
Beiträge: 9
Registriert: So Jul 01, 2012 15:33

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon BuGGy » So Jan 20, 2019 7:43

@uwego
Diese Spielweise hat aber mit FairPlay nichts mehr zu tun. Ich finde es ziemlich egoistisch, wenn viele andere Mitspieler deswegen ausgebremst werden. Wenn es nur um 1 Woche ginge, würde vermutlich niemand etwas sagen. Aber in diesem Fall finde ich es auch reichlich überzogen.
LG BuGGy
BuGGy
Supervip
Supervip
 
Beiträge: 8
Registriert: So Jan 27, 2013 20:12

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon uwego » Do Jan 24, 2019 17:01

...buggy, chira: irgendwie habt Ihr mich falsch verstanden! Diese Spieler müssen lernen, dass ihre Spielweise schei.... ist :shock:
uwego
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Feb 01, 2011 23:17

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon laloca0811 » Di Mai 12, 2020 7:09

Hallo Leute, ich hab genau das beschriebene Problem mit (keine Spielernamen! Administration). Sie spielt an die hundert!!! Spiele gleichzeitig, braucht aber manchmal 5 Tage für einen Zug. Ich habe sie angeschrieben - nützt aber wenig. Im Turnier warten auf die Dame gerade 176 Spieler - unfassbar!!! und ärgerlich. Ist vielleicht nicht gewünscht hier, aber da ich kein zahlender Spieler bin, bedeutet das für mich, wenn ich noch ein Turnier spiele, muss ich wirklich tagelang untätig warten, da ich kein neues Spiel starten kann.
laloca0811
 
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 28, 2016 13:11

Re: menschliche Wartezeiten?

Beitragvon Mathomo » Di Mai 12, 2020 19:12

Lieber laloca0811,

auf unserer Webseite wollen wir kein Spielermobbing. Aus dem Grund habe ich den Spielernamen in deinem Beitrag gelöscht. Bitte unterlasse so etwas in Zukunft!

Was dein Thema angeht: Unsere Webseite ist eine gemütliche Webseite. Wir wollen bei Spielern keinen Druck aufbauen, dass sie ziehen müssen.
Es kommt durchaus manchmal vor, dass sich Spieler überschätzen und zu zuvielen Turnieren und Meisterschaften anmelden. Das kann vorkommen. Da müssen sie dann irgendwie durch, oder sie verlieren eben einige Spiele. Das ist dann vielleicht eine Lehre für das nächste Mal.
Es kann auch vorkommen, dass bei manchen Spielern irgendetwas im Leben dazwischen kommt. Vielleicht ein Auftrag in der Arbeit, vielleicht ein wichtiges Referat in der Schule.
Ich unterstelle hier niemandem böse Absichten. Manchmal ist das reale Leben einfach plötzlich wichtiger. Und das müssen wir respektieren. Das gehört zu einem achtsamen Umgang miteinander.

Die Leute, die mit mir spielen, wissen, dass ich versuche, jeden Tag zu ziehen. Aber es kann auch bei mir Tage geben, an denen ich so von der Arbeit angenervt bin, dass ich am Abend keine Lust auf großartige Denkarbeit habe. Das müssen meine MitspielerInnen auch akzeptieren. Völlig unabhängig davon, dass ich hier Admin bin, sondern einfach weil ich ein Mensch bin, der sein ganz normales Leben hat, in dem ich meine Prioritäten setzen muss.

Niemand zwingt dich, zahlender Spieler zu sein oder zu werden. Wir Admins freuen uns zwar, wenn die Menschen, die hier spielen, unsere Arbeit anerkennen, aber wir sind nicht darauf angewiesen. Aus meiner Sicht sind ca. 12 Euro im Jahr natürlich auch eine exorbitante Summe, die sich manche nur schwer leisten können. Das ist immerhin 1 Euro im Monat... Aber Spaß beiseite: Wenn jemand gerne mehr und öfters spielen will, sollte er/sie es sich leisten können. Wir haben ganz bewusst hier keine hohen Preise, damit es sich jedeR leisten kann. Aber wir wollen natürlich auch nicht drauf zahlen. Zumindest die Server sollten von euch, der Spieler-Community finanziert werden. Und da ist dann kaum Arbeitszeit drin, die doch immer wieder anfällt, wie zum Beispiel so einen Beitrag zu schreiben, obwohl ich doch viel lieber ein paar Züge machen würde, damit meine MitspielerInnen nicht so lange warten müssen :wink: .

Aber insgesamt möchte ich doch bitten, das ganze Spielen hier gelassener zu sehen. Es geht um nichts, außer um virtuelle Ehren. Ein Platz in der Bestenliste, meine Güte, hier werden keine Oscars verliehen und keine echten Goldmedaillen. Es geht um Spielspaß. Gut, manchmal braucht ihr dafür etwas Geduld, weil euer Gegenüber einfach einen anderen Lebensrhythmus hat. Aber es wäre schon großes Pech, wenn das alle MitspielerInnen beträfe. Und so hoffe ich doch, dass alle, egal ob zahlend oder nicht, hier etwas Zeitvertreib finden, der ihnen im Großen und Ganzen Spaß macht.

In diese Sinne, bleibt zu Hause und genießt das virtuelle Leben,
Ottmar / Mathomo
Admin auf BSN
Spielen und spielen lassen :)
Benutzeravatar
Mathomo
Admin
Admin
 
Beiträge: 617
Registriert: So Apr 13, 2008 10:20
Wohnort: Nürnberg

Nächste

Zurück zu Backgammon



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron